Kung Fu Workshop Xiao Hong Quan

Die Xiao Hong Quan  ist eine alte Shaolin Kung Fu Form. Der Stil der Hong Quan wurde im Shaolin Tempel von Meistern des Nördlichen Stils aufgenommen und weiterentwickelt. Es gibt um die 8 Hong Quan Formen wobei es bei den jeweiligen Formen weiteren Variationen gibt.

Xiao Hong Quan bedeutet auch Kleine Rote Faust oder auch Kleine Fluss Faust. Das chinesische Wort Hong kann mit Flut oder Überschwemmung übersetzt werden weshalb diese Form manchmal auch als Flut Faust bezeichnet wird. Dies versinnbildlicht auch die angestrebte Wirkung der Form indem man die innere Kraft gleich fliesenden Wasser entwickelt.

shi-yan-liang-13

Termin:

10.10.2020: 09:00-13:00, 15:00-18:00
11.10.2020: 09:00-12:30, 14:00-16:00

Preis je Workshop:

€ 230,-

Mitglieder

€ 200,-

Der Kurs wird ab 8 Teilnehmer abgehalten!

Anmeldung:

Anmeldungen ab sofort per email unter office@shaolinkultur.at oder direkt vor Ort möglich!

Yi-Jin-Jing-Qi-Gong-Lehrgang

Aus der Vielzahl von Qi-Gong-Übungen, die in China praktiziert werden, werden im Shaolin Tempel unter anderen das Yi-Jin-Jing- und das darauf aufbauende Xi-Sui-Jing-Qi-Gong unterrichtet. Es handelt sich hierbei um Qi-Gong-Übungen, die eine 1500-jährige Tradition haben und von dem legendären indischen Mönch Bodidharma (28. Nachfolger von Buddha Shakyamuni und Begründer des Chan-Buddhismus) entwickelt wurden.

xi sui jing qi gong1

Das Yi-Jin-Jing-Qi-Gong setzt sich aus 12 Übungen zusammen, die fließend in einander übergehen. Die Bewegungen werden dabei mit einer darauf abgestimmten Atmung koordiniert.

Das Yi-Jin-Jing-Qi-Gong bewirkt bei regelmäßigem Training, dass die Gelenkabstände größer werden. Dabei wird der Qi-fluss in den Meridianen verstärkt oder im Falle von Energieblockaden, die die Ursachen von vielen Krankheiten sein können, durch Auflösung der Blockaden erst ermöglicht. Die Übungen von Yi-Jin-Jing-Qi-Gong haben eine positive Wirkung auf die gesamte Muskulatur: Muskel, Sehnen und Bänder werden geschmeidig gemacht und gestärkt. Die auf die Übungen abgestimmte Atmung führt zu einer besseren Sauerstoffversorgung und erhöht die Blutqualität.Shaolin Qi Gong

Bei regelmäßigem Üben von Yi-Jin-Jing-Qi-Gong werden auch die Selbstheilungskräfte aktiviert und es wird den Ursachen von Krankheiten entgegengewirkt. Insbesondere wären davon Verbesserungen betroffen in Fällen von Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Verdauungsschwierigkeiten, Herz- und Kreislauferkrankungen, Nervenleiden, Neigungen zu Depressionen, Erkrankungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates.

Das Yi-Jin-Jing-Qi-Gong kann von Jung und Alt praktiziert werden.

Das Ziel des Yi-Jin-Jing- und Xi-Sui-Jing-Qi-Gong dient im Allgemeinen der Gesunderhaltung oder der Gesundung des Körpers und kann auch dazu führen, dass ein Bewusstsein auf tieferen Ebenen geschaffen wird, um so eine Harmonie zwischen Körper und Geist erfahrbar und das wahre Selbst erkennbar zu machen.

Shaolin Qi Gong

Lehrinhalte:

  • 12 Übungen des Yi Jin Jing Qi Gong
  • Theorie des Yi Jin Jing Qi Gong
  • Theorie und Praxis zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Ba Jins, Aufwärmübungen
  • Ba Jins zur Verbesserung der sitzenden Haltung
  • Chan Meditation
  • Chan Buddhismus
  • Yin/Yang
  • 5 Elemente Ernährung
  • Shaolin Medizin:
  • Grundlagen Shaolin Medizin
  • Theorie Knochenstruktur, Bänder, Sehnen aus Sicht der Shaolin Medizin

Abschlussprüfung und Zertifikat:

Die Abschlussprüfung findet im Tempel in Wien statt. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat. Sie dürften damit Yi Jin Jing Qi Gong in Eigenverantwortung weitergeben. 

Termine:

2.-3.11.2019

30.11-01.12.2019

11.-12.01.2020

22.-23.02.2020

21.-22.03.2020

Spätstart möglich

Der Lehrgang hat bereits begonnen. Man kann sich jedoch noch bis zum 30.11. anmelden und teilnehmen.

Uhrzeit jeweils:

Sa 10:30-13:00, 15:00-18:30

So 09:00-12:30, 14:00-17:00

Preis:

€ 2250,- (inkl. USt.)

Anmeldungen unter office@shaolinkultur.at oder im Shaolin-Tempel!

Workshop Shaolin Chan Meditation

Am 07. und 08. November 2020 wird im Shaolin Tempel ein Chan Meditation Workshop unter der Leitung von Großmeister Shi Yan Liang gehalten.

Chan-Meditation ist eine sitzende Übung in Stille. Sie ist ein wichtiges Mittel für die Mönche, die höhere, spirituelle Entwicklung anstreben. Sie hilft, Stress abzubauen und Spannungen zu lösen und sorgt so für mehr Ausgeglichenheit im Leben. Beim Meditieren lernt der Schüler, sich von äußeren Reizen abzuschirmen und in Bewusstseins-ebenen vorzudringen, die sonst verborgen sind. Meditation stärkt das Selbstwertgefühl, fördert innere Ruhe und Harmonie, sowie Gelassenheit im Alltag.

Neben der klassischen Chan Meditation wird im Shaolin Tempel auch die Geh-Meditation gelehrt. Diese dient sowohl als Achtsamkeitsübung als auch zum Vorbereiten des Körpers auf eine längere Sitz-Meditation bzw. zur Auflockerung zwischen den Meditationen. 

Weitere Inhalte des Workshops sind unterschiedliche Aufwärmübungen welche im speziellen die Dehnung der Hüfte und der Gelenke im Bein und Fußbereich betreffen. Sowie Energie-Massagen um überschüssige Energie in alle Körperteile zu leiten. Diese dienen auch zur Anregung der Durchblutung der Beine nach längeren Sitz-Übungen.

Die Teilnehmer können bei einer Chan Tee Meditation weitere Aspekte der Shaolin Kultur kennenlernen.

Zum Abschluss gibt es eine Einfühung in die Kaligraphie und die Kaligraphie des Herz Sutras.

Termin und Uhrzeit:

07.11.2020: 09:00-13:00, 15:00-18:00
08.11.2020: 09:00-12:30, 14:00-16:00

Preis:

€ 230,-

Mitglieder:

€ 200,-

Anmeldung:

Anmeldungen ab sofort per email unter office@shaolinkultur.at oder direkt vor Ort möglich!

 

Rou Quan I Lehrgang

Shaolin Rou Quan was weiche Faust bedeutet gehört zu den Inneren Kampfkünsten. Sie wurde erst vor einigen Jahren vom Shaolin Tempel für die Öffentlichkeit freigegeben.

Shaolin Tai-Chi »Rou Quan« ist eine sanfte und dynamische Bewegungsart, die auf traditioneller chinesischer Philosophie beruht. Die spiralförmigen Bewegungsabläufe entstehen aus der Kraft der inneren Mitte und fördern das Gleichgewicht von Yin und Yang. Mit den geschmeidigen und fließenden Übungen wird das Qi kultiviert und die Beweglichkeit im allgemeinen verbessert.

Die Shaolin Rou-Quan Form ist ein Wechselspiel von langsamen Bewegungen und schnelle Sequenzen. Geistige und körperliche Ausgeglichenheit und eine innere Zufriedenheit nehmen spürbar zu. Durch die Verbindung von innerer und äußerer Energie, von Körper und Geist entsteht Gelassenheit, Harmonie und Bewusstsein.
Die Übungen sind eine Energiequelle für Körper, Geist und Seele.

In der Shaolin Tai-Chi »Rou-Quan« Lehrerausbildung werden alle 38 Übungen von Grund auf unterrichtet.

 

Lehrgangsinhalt:

Praxis:

  • Meditation
  • Öffnen der Energietore
  • Ba Jins
  • Energiemassagen
  • Rou Quan, 1. Form

Theorie:

  • Yin/Yang
  • Shaolin Medizin
  • Ernährung
  • Chan Buddhismus
  • Geschichte von Shaolin
  • Bedeutungen der einzelnen Übungen 

Abschlussprüfung und Zertifikat:

Die Abschlussprüfung findet im Tempel in Wien statt. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat aus dem Muttertempel in China. Dadurch ist er befähigt Rou Quan in Eigenverantwortung weiterzugeben.

Öffnen der Energietore
Mit kreisenden Bewegungsfolgen werden die Gelenke von den Zehen bis zum Scheitel in Bewegung gebracht.
Damit wird die Gelenkflüssigkeit aktiviert und Blockaden gelöst. Gelenke werden durchlässiger und das Qi kann frei fließen.

Ba-Jins
Bajins sind leichte Dehnübungen zum Aufwärmen für Muskeln, Sehnen und Bänder. Ba bedeutet auf Chinesisch, Verlängern oder Dehnen. Diese sanften Dehnübungen dienen dazu Verspannungen zu lösen und die Meridiane werden aktiviert.
Vor allem werden Brustkorb und Schultern für mehr Atmungsvolumen gedehnt. Mehr Sauerstoff gelangt in unseren Organismus und wir fühlen uns frischer. Bei allen Übungen kommt es im natürlichen Atemrhythmus zur vertieften Atmung.
Atmen ist Leben.

Zhan-Zhuang
Stand-Meditation Zhan Zhuang in Kombination mit bewusster Atmung beruhigt den Geist, führt zur tiefen Entspannung und innerer Harmonie. Man sagt auch stehen wie ein Baum. Das Verbinden mit der Erdenergie und gleichzeitig mit den Himmelskräften, ist eine sehr alte Methode sich mit Himmel und Erde zu Verbinden.

Energiemassage und sitzende Meditation
Energiemasse ist eine Selbstmassage mit der die Meridiane stimuliert werden und das Qi zum fließen gebracht wird.
An den Füßen werden Energiepunkte mit der Druckmassage sanft aktiviert. Besonders effektiv ist die Energiemassage nach einer Sitzmeditation.

Termine Shaolin Rou Quan I Lehrgang:

  • 29/30.08.2020
  • 26/27.09.2020
  • 10/11.10.2020
  • 28/29.11.2020
  • 12/13.12.2020

Sa 10:30-12:30, 14:00-18:30
So 09:00-12:30, 14:00-17:00

Preis: 

€ 2.250,- (Für Nicht-Mitglieder)

€ 2.100.- (Für Mitglieder)

Anmeldungen unter office@shaolinkultur.at oder im Shaolin Tempel!